Ganz einfach meine Lieben,
meine Schuhe sind immer hoch. Ich trage nichts anderes außer Highheels und die FAQ überhaut ist stets: „Kann man darin laufen?“
Ja?!
Für alle, die gefährliche Experimente lieben: Absatzschuhe ab 10 cm auf Kopfsteinpflaster… Da muss ich sagen, ist das Laufen dann schon echt eine reine Konzentrationsfrage. Ansonsten trage ich hohe Schuhe seit meinem 14 Lehensjahr und bin quasi durchtrainiert unten herum. Ihr werdet mich also niemals ohne hohe Schuhe sehen! Oder?
Nicht nur früher waren Absätze für mich ein Merkmal der Ausgrenzung. Warum das so war, kann ich nicht sagen. Ich will keine Mutmaßungen anstellen, weil ich mich davon nicht abgehalten lassen habe weiter durch mein Leben zu staksen. Ich liebe den aufrechten Gang und die Verlängerung der Beine durch tolle Absätze. Gern lasse ich mich aber auch hin und wieder von Qualität und Andersartigkeit überzeugen.
Wenn die Fashionweek in Berlin zelebriert wird, gibt es immer wieder den „AhaEffekt“.
So bin ich mit den Bloggermädels Ricarda (http://www.wie-hund-und-katze.com), Franzi (http://zukkermaedchen.blogspot.de) und Lina (http://www.linamallon.de) auf einer sehr empfehlenswerten Spreetour, geladen vom CrocsTeam, gelandet. Vom Rettungsring, Ankerkettchen bis hin zu den Matrosenhüten gab es auf dem Event neben den überaus sehenswerten Sehenswürdigkeiten Berlins auch noch, klar, die Crocs.
Ich weiß, ihr denkt an diese bekannten Gummisandalen. Das diese Firma auch andere Facetten hat, wissen die wenigsten.
Ebenso ich! AHAAA!
Und weil das nun alles so unterhaltsam und dennoch entspannend war, habe ich es mir nicht nehmen lassen, in diesen hübschen, leichten und bequemen Schuhen Probe zu laufen.

_________________________________________________________________________________________________


Lina, Shasha, Ricarda und Franzi